Start DE EN
Sprüche-Index

Sprüche zum Stichwort: Untergang

Stichwort: Untergang

Es wurden keine Einträge gefunden.
Es wurden 11 Einträge gefunden.

Übergeordnet:
Negative Begriffe


Der Weg des HERRN ist eine Festung für die Vollkommenheit, aber Untergang für die, die Frevel tun.
Die Stadt frohlockt beim Wohl der Gerechten, und beim Untergang der Gottlosen ist Jubel.
Durch den Segen der Aufrichtigen kommt eine Stadt empor, aber durch den Mund der Gottlosen wird sie niedergerissen.
Wer seinen Mund bewahrt, behütet seine Seele; wer seine Lippen aufreißt, dem wird es zum Untergang.
Der Neubruch der Armen gibt viel Speise, aber mancher geht zugrunde durch Unrecht.
In der Menge des Volkes ist die Herrlichkeit eines Königs, aber im Schwinden der Bevölkerung der Untergang eines Fürsten.
Der Mund des Toren wird ihm zum Untergang, und seine Lippen sind der Fallstrick seiner Seele.
Ein Mann vieler Freunde wird zugrunde gehen; doch es gibt einen, der liebt und anhänglicher ist als ein Bruder.
Mein Sohn, fürchte den HERRN und den König; lass dich nicht mit Aufrührern ein. Denn plötzlich erhebt sich ihr Verderben; und ihrer beider Untergang, wer weiß ihn?
Spr. 24,21-22 Websuche Kontext
Ein Mann, der Weisheit liebt, erfreut seinen Vater; wer sich aber zu Huren gesellt, richtet das Vermögen zugrunde.
Ein König gibt dem Land durch Recht Bestand; aber ein Mann, der Geschenke liebt, bringt es herunter.